Schwangerschaft

Ein großer Vorteil der ätherischen Öle von doTERRA ist, dass sie sicher und wirksam in allen Lebensphasen angewendet werden können, Schwangerschaft, Geburt und Babypflege miteingeschlossen. Da viele ätherische Öle eine sehr milde Natur haben, können sie voller Vertrauen in der Schwangerschaft, bei der Geburt und bei der Babypflege angewendet werden.

Dr. David Hill (Medizinischer Leiter und Vorsitzender des wissenschaftlichen Rats von doTERRA) hat bezüglich der Sicherheit ätherischer Öle während der Schwangerschaft folgende Aussage gemacht: „Man wird überall Warnungen finden, welche Öle man während der Schwangerschaft anwenden kann oder vermeiden sollte. Früher waren diese Warnungen sehr berechtigte Anliegen, weil die verfügbaren ätherischen Öle so viele Unreinheiten aufwiesen und eine Bedrohung für den sich entwickelnden Fötus darstellten. Aber jetzt, da wir uns der Reinheit der doTERRA Öle erfreuen, sind diese Befürchtungen kein Thema mehr.“

Einer der wichtigsten Punkte in der Schwangerschaft ist die Förderung der Gesundheit des ganzen Körpers. Ingwer, Pfefferminz, Lavendel und Zitrusöle können zur Linderung einiger Begleiterscheinungen der Schwangerschaft beitragen, wie z.B. bei Übelkeit, emotionalen Unausgeglichenheiten, uvm.

Viele Frauen sind während der Schwangerschaft empfindlicher. Es ist daher empfehlenswert die Anwendungsmethoden, Dosierung und Verdünnung anzupassen, um der erhöhten Sensibilität entgegenzukommen.

Jasminöl und Muskatellersalbei (Clary Sage) sollten während der Schwangerschaft NICHT angewendet werden. Diese Öle können jedoch dann bei der Geburt hilfreich sein.

 

Für mehr Informationen können Sie sich jetzt an mich wenden!